hallo
#header_trust_1#
#header_trust_2#
#header_trust_3#

tretford EVER Bahnenware - Naturteppichboden

Die tretford EVER Bahnenware ist ein klimaregulierender und antistatischer Naturteppichboden für den Innenbereich, welcher zu 80 % aus Kaschmir-Ziegenhaar und zu 20 % aus Schurwolle besteht. Auf den Einsatz von Mottenschutzmitteln und anderen Bioziden wird bei der Herstellung komplett verzichtet, wodurch ein besonders wohngesundes Produkt entsteht. Der umweltfreundlich produzierte Teppich trägt zu einem gesunden Raumklima bei, indem er Feinstaub in der Luft effektiv reduziert. Weiterhin werden Lärm und Schall gedämpft und der Teppich franst nicht aus. Die strapazierfähige und pflegeleichte EVER Bahnenware ist in 40 Farben erhältlich und optimal für alle Wohnräume geeignet.

mehr
Filter schließen
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Größe und Stärke

Die EVER Bahnen sind 2 Meter breit und etwa 7,2 mm hoch. Ein m2 Bahnenware wiegt etwa 2,5 kg.

Anwendungsbereich

EVER Teppich kann in jedem Wohnraum verlegt werden. Die Bahnenware ist für die Verlegung auf Fußbodenheizungen geeignet.

Sortierung und Farbtöne

Die tretford EVER Bahnenware ist in 40 Farbtönen erhältlich.

Verlegungshinweise

Untergrundbeschaffenheit
Der Untergrund muss eben, sauber, trocken und zugfest sein. Vor Beginn der Verlegearbeiten ist der Boden vom Verleger gemäß VOB-Teil C/DIN 18365 zu überprüfen. Altbeläge, sowie Klebstoffreste und andere Verunreinigungen sollten entfernt und der Untergrund ganzflächig abgeschliffen, abgesaugt, grundiert und egalisiert werden. Die Bodentemperatur sollte vor, während und nach der Verlegung stets über 15 °C betragen und die Raumtemperatur zwischen 18 und 22 °C liegen. Die optimale relative Luftfeuchtigkeit liegt bei 40 – 60 %.
Falls es sich beim Untergrund um einen Holzboden handelt, so muss die Festigkeit der Holzfielen geprüft und diese ggf. geschliffen und gespachtelt werden. Zu hohe Höhenunterschiede können bei Bedarf durch eine schwimmend aufgebrachte dünne Spanplatte (16 mm V 100) ausgeglichen werden.

Verlegung
Die Teppichbahnen werden vollflächig verklebt oder verspannt verlegt. Die Bahnen sollten dabei in Chargenreihenfolge vorsortiert und auch verlegt werden und bereits 24 Stunden vor Beginn der Verlegearbeiten ausgepackt und bei Zimmertemperatur gelagert werden.
Es empfiehlt sich, die Bahnen so zu verlegen, dass die Rippen quer zum Lichteinfall verlaufen. So sind die Stoßnähte weniger auffällig.
Um ein optimales Warenbild zu erhalten und um einen besseren Nahtschluss zu erzielen, ist ein Kantenschnitt notwendig.
Bei der Verspannung des Teppichs wird komplett auf Klebstoff verzichtet, wodurch diese Verlegemethode als besonders umweltfreundlich gilt.
Bei kleineren Flächen (bis 15 m2), bei denen weder eine Verklebung, noch eine Verspannung möglich ist, kann auch ein textiles Klebevlies zum Einsatz kommen.

Hier finden Sie weitere Hinweise zur Verlegung der tretford EVER Bahnenware.

Nachbehandlung und Pflege

Luftfeuchte
EVER Teppiche bestehen zu einem großen Anteil aus Ziegenhaar, welches hygroskopische Eigenschaften hat, d. h. es speichert Feuchtigkeit und gibt diese bei trockener Raumluft wieder ab. Daher ist es besonders in den kalten Monaten, wenn der Raum beheizt wird wichtig, für eine ausreichend hohe relative Luftfeuchtigkeit (40 – 60 %) zu sorgen. Bei Bedarf können dabei spezielle Luftbefeuchtungsgeräte zum Einsatz kommen. Zu trockene Raumluft kann dazu führen, dass Ziegenhaar und Schurwolle des Teppichs spröde werden und beim Saugen abbrechen.

Druckstellen
Eventuelle Druckstellen von Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen können durch Anfeuchten mit Wasser ausgeglichen werden.

Unterhaltspflege
Zur Unterhaltspflege sollte ein Bürstenstaubsauger mit weichen Bürsten oder ein leistungsstarker Staubsauger mit glatter Bodendüse verwendet werden.

Fleckentfernung
Ziegenhaar ist von Natur aus schmutzabweisend, wodurch eine Fleckentfernung in der Regel erfolgreich ist. Verschmutzungen im Teppich sollten sofort mit einem sauberen Baumwolltuch oder Küchenpapier entfernt werden. Flüssigkeiten werden mit einem sauberen und saugfähigen Tuch abgetupft (nicht reiben!). Nicht eingezogene Flüssigkeit wird mit einem Löffel oder einem Messerrücken aufgenommen. Der Fleck wird daraufhin mit lauwarmem Wasser oder kohlesäurehaltigem Mineralwasser befeuchtet und dann mit einem sauberen Lappen von außen nach innen trockengetupft. Dieser Vorgang wird ggf. wiederholt, bis der Fleck vollständig entfernt wurde. Auf Seifen oder Waschmittel wird dabei vollständig verzichtet, da diese Rückstände im Teppich hinterlassen könnten.
Falls diese Methode nicht zum Erfolg führt, kann ein für Naturfasern geeignetes Fleckenentfernungsmittel zum Einsatz kommen. Der Reiniger sollte an einer unauffälligen Stelle auf Verträglichkeit mit dem Teppich getestet werden.

Grundreinigung
In Abhängigkeit von der Beanspruchung und des Verschmutzungsgrades ist etwa alle 4 – 5 Jahre eine Grundreinigung notwendig. Dabei sollte stets der gesamte Teppich gereinigt werden, um ein möglichst einheitliches Gesamtbild zu erreichen.

Die gründlichste Methode zur Grundreinigung eines vollflächig verklebten Teppichbodens ist die „Sprühextraktion“. Dabei wird klares Wasser mittels Hochdruck auf den Teppich aufgebracht und anschließend über ein Vakuumsystem wieder abgesaugt. Diese Reinigung wird am besten von einem Fachmann ausgeführt.
Bei einem verspannten Boden mit wasserempfindlicher Unterlage, einem feuchtigkeitsempfindlichen Untergrund oder einem wasserempfindlichen Teppichklebstoff kann die Sprühextraktion nicht durchgeführt werden.
Nach der Reinigung sollte der Boden etwa 24 Stunden nicht betreten werden. Während dieser Trockenzeit sollte für eine ausreichende Belüftung der Räume gesorgt werden.

Hinweis
Wegen des Verzichts auf giftige Mottenschutzmittel in der Produktion, ist der EVER Teppich einem erhöhten Risiko von Mottenbefall ausgesetzt, was sich auf die Haltbarkeit des Teppichs auswirken kann. Eine gründliche und regelmäßige Reinigung kann dem entgegenwirken.

Hier finden Sie weitere Hinweise zur Reinigung und Pflege der tretford EVER Bahnenware.

Größe und Stärke Die EVER Bahnen sind 2 Meter breit und etwa 7,2 mm hoch. Ein m 2 Bahnenware wiegt etwa 2,5 kg. Anwendungsbereich EVER Teppich kann in jedem Wohnraum verlegt werden. Die... mehr erfahren »
Fenster schließen
tretford EVER Bahnenware - Naturteppichboden

Größe und Stärke

Die EVER Bahnen sind 2 Meter breit und etwa 7,2 mm hoch. Ein m2 Bahnenware wiegt etwa 2,5 kg.

Anwendungsbereich

EVER Teppich kann in jedem Wohnraum verlegt werden. Die Bahnenware ist für die Verlegung auf Fußbodenheizungen geeignet.

Sortierung und Farbtöne

Die tretford EVER Bahnenware ist in 40 Farbtönen erhältlich.

Verlegungshinweise

Untergrundbeschaffenheit
Der Untergrund muss eben, sauber, trocken und zugfest sein. Vor Beginn der Verlegearbeiten ist der Boden vom Verleger gemäß VOB-Teil C/DIN 18365 zu überprüfen. Altbeläge, sowie Klebstoffreste und andere Verunreinigungen sollten entfernt und der Untergrund ganzflächig abgeschliffen, abgesaugt, grundiert und egalisiert werden. Die Bodentemperatur sollte vor, während und nach der Verlegung stets über 15 °C betragen und die Raumtemperatur zwischen 18 und 22 °C liegen. Die optimale relative Luftfeuchtigkeit liegt bei 40 – 60 %.
Falls es sich beim Untergrund um einen Holzboden handelt, so muss die Festigkeit der Holzfielen geprüft und diese ggf. geschliffen und gespachtelt werden. Zu hohe Höhenunterschiede können bei Bedarf durch eine schwimmend aufgebrachte dünne Spanplatte (16 mm V 100) ausgeglichen werden.

Verlegung
Die Teppichbahnen werden vollflächig verklebt oder verspannt verlegt. Die Bahnen sollten dabei in Chargenreihenfolge vorsortiert und auch verlegt werden und bereits 24 Stunden vor Beginn der Verlegearbeiten ausgepackt und bei Zimmertemperatur gelagert werden.
Es empfiehlt sich, die Bahnen so zu verlegen, dass die Rippen quer zum Lichteinfall verlaufen. So sind die Stoßnähte weniger auffällig.
Um ein optimales Warenbild zu erhalten und um einen besseren Nahtschluss zu erzielen, ist ein Kantenschnitt notwendig.
Bei der Verspannung des Teppichs wird komplett auf Klebstoff verzichtet, wodurch diese Verlegemethode als besonders umweltfreundlich gilt.
Bei kleineren Flächen (bis 15 m2), bei denen weder eine Verklebung, noch eine Verspannung möglich ist, kann auch ein textiles Klebevlies zum Einsatz kommen.

Hier finden Sie weitere Hinweise zur Verlegung der tretford EVER Bahnenware.

Nachbehandlung und Pflege

Luftfeuchte
EVER Teppiche bestehen zu einem großen Anteil aus Ziegenhaar, welches hygroskopische Eigenschaften hat, d. h. es speichert Feuchtigkeit und gibt diese bei trockener Raumluft wieder ab. Daher ist es besonders in den kalten Monaten, wenn der Raum beheizt wird wichtig, für eine ausreichend hohe relative Luftfeuchtigkeit (40 – 60 %) zu sorgen. Bei Bedarf können dabei spezielle Luftbefeuchtungsgeräte zum Einsatz kommen. Zu trockene Raumluft kann dazu führen, dass Ziegenhaar und Schurwolle des Teppichs spröde werden und beim Saugen abbrechen.

Druckstellen
Eventuelle Druckstellen von Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen können durch Anfeuchten mit Wasser ausgeglichen werden.

Unterhaltspflege
Zur Unterhaltspflege sollte ein Bürstenstaubsauger mit weichen Bürsten oder ein leistungsstarker Staubsauger mit glatter Bodendüse verwendet werden.

Fleckentfernung
Ziegenhaar ist von Natur aus schmutzabweisend, wodurch eine Fleckentfernung in der Regel erfolgreich ist. Verschmutzungen im Teppich sollten sofort mit einem sauberen Baumwolltuch oder Küchenpapier entfernt werden. Flüssigkeiten werden mit einem sauberen und saugfähigen Tuch abgetupft (nicht reiben!). Nicht eingezogene Flüssigkeit wird mit einem Löffel oder einem Messerrücken aufgenommen. Der Fleck wird daraufhin mit lauwarmem Wasser oder kohlesäurehaltigem Mineralwasser befeuchtet und dann mit einem sauberen Lappen von außen nach innen trockengetupft. Dieser Vorgang wird ggf. wiederholt, bis der Fleck vollständig entfernt wurde. Auf Seifen oder Waschmittel wird dabei vollständig verzichtet, da diese Rückstände im Teppich hinterlassen könnten.
Falls diese Methode nicht zum Erfolg führt, kann ein für Naturfasern geeignetes Fleckenentfernungsmittel zum Einsatz kommen. Der Reiniger sollte an einer unauffälligen Stelle auf Verträglichkeit mit dem Teppich getestet werden.

Grundreinigung
In Abhängigkeit von der Beanspruchung und des Verschmutzungsgrades ist etwa alle 4 – 5 Jahre eine Grundreinigung notwendig. Dabei sollte stets der gesamte Teppich gereinigt werden, um ein möglichst einheitliches Gesamtbild zu erreichen.

Die gründlichste Methode zur Grundreinigung eines vollflächig verklebten Teppichbodens ist die „Sprühextraktion“. Dabei wird klares Wasser mittels Hochdruck auf den Teppich aufgebracht und anschließend über ein Vakuumsystem wieder abgesaugt. Diese Reinigung wird am besten von einem Fachmann ausgeführt.
Bei einem verspannten Boden mit wasserempfindlicher Unterlage, einem feuchtigkeitsempfindlichen Untergrund oder einem wasserempfindlichen Teppichklebstoff kann die Sprühextraktion nicht durchgeführt werden.
Nach der Reinigung sollte der Boden etwa 24 Stunden nicht betreten werden. Während dieser Trockenzeit sollte für eine ausreichende Belüftung der Räume gesorgt werden.

Hinweis
Wegen des Verzichts auf giftige Mottenschutzmittel in der Produktion, ist der EVER Teppich einem erhöhten Risiko von Mottenbefall ausgesetzt, was sich auf die Haltbarkeit des Teppichs auswirken kann. Eine gründliche und regelmäßige Reinigung kann dem entgegenwirken.

Hier finden Sie weitere Hinweise zur Reinigung und Pflege der tretford EVER Bahnenware.

Zuletzt angesehen