Newsletter abonnieren und 5,55 % Rabatt** erhalten!

Schafwolle

Natürliche Dämmstoffe gibt es zahlreiche. Neben etablierteren Stoffen wie Holzfaser, Hanf und Zellulose, reiht sich auch die Schafwolle unter den Naturdämmstoffen ein. Hergestellt wird sie aus Schafschurwolle, welche von lebenden Schafen geschoren wird. Durch ihre einzigartige Struktur überzeugt Schafwolle sowohl als Schall- als auch als Wärmedämmung und bringt dabei zahlreiche positive Eigenschaften mit sich.

mehr
Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Isolena Optimal
Isolena Optimal
ab 72,66 € *
inkl. MwSt.

Isolena Premium
Isolena Premium
ab 84,99 € *
inkl. MwSt.

Isolena Block
Isolena Block
ab 74,38 € *
inkl. MwSt.

Isolena Optimal Plus
Isolena Optimal Plus
ab 67,85 € *
inkl. MwSt.

Isolena Klemmfilz
Isolena Klemmfilz
ab 90,82 € *
inkl. MwSt.

Isolena Lose Wolle
Isolena Lose Wolle
ab 52,96 € *
inkl. MwSt.

Isolena Fugenband (un-)gebunden
Isolena Fugenband (un-)gebunden
ab 44,03 € *
inkl. MwSt.

Isolena Schallfilz
Isolena Schallfilz
115,43 € *
inkl. MwSt.

Isolena Schallfilzstreifen
Isolena Schallfilzstreifen
13,45 € *
inkl. MwSt.

Die Anwendungsmöglichkeiten von Schafwolldämmung sind breit gefächert. Durch ihre flexible Struktur passt sich die Wolle passgenau an ihre Umgebung an. Im Wandbereich kommt die Schafwolldämmung sowohl im Innen- als auch im Außenbereich zum Einsatz. Auch Böden und Akustikdecken können problemlos mit Schafwolle gedämmt werden. Für kleinere Zwischenräume und Spalten kann die Schafwolle in Form eines Fugenbandes eingesetzt werden und auch Dächer können mit dem Naturstoff schall- und wärmeisolierend gedämmt werden. Je nach Einsatzgebiet kommt die Schafwolle daher als Matte, Filz, Trittschalldämmung, Fugenband oder als lose Wolle zum Einsatz.

Eigenschaften von Schafwolle

Schafwolle bringt von Natur aus einige positive Eigenschaften mit sich:

  • Luftreinigend
    Schafwolle enthält Keratin, eine Eiweißsubstanz, welche in der Lage ist, unangenehme Gerüche und Schadstoffe selbst in sehr hohen Konzentrationen aufzunehmen und in unschädliche Stoffe umzuwandeln. Schadstoffe wie beispielsweise Formaldehyd werden auf diese Weise schnell und effizient aus der Raumluft gefiltert.
  • Feuchtigkeitsregulierend
    Im Gegensatz zu konventionellen Dämmstoffen, ist Schafwolle in der Lage große Mengen Feuchtigkeit aufzunehmen, zu speichern und sie bei fallender Umgebungsfeuchtigkeit wieder abzugeben. Dabei kann Schafwolle bis zu 33 % ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dabei ihre Dämmeigenschaften einzubüßen.
  • Kein Nährboden für Schimmelpilze
    Obwohl die Schafwolldämmung eine große Menge Feuchtigkeit aufnehmen kann, schimmelt sie nicht. Die Eiweißfasern bieten keinen Nährboden für Schimmelpilze.
  • Nachwachsend
    Bei Schafwolle handelt es sich um einen nachwachsenden Rohstoff. Schurwolle wird von lebenden Schafen gewonnen und wächst ständig nach.

Bauphysikalische Eigenschaften

Bei Schafwolle denken die wenigsten zuerst an einen Baustoff. Doch Schafwolle bringt erstaunliche bauphysikalische Eigenschaften mit sich. Ihre Selbstentzündungstemperatur liegt mit 560 - 600 °C etwa doppelt so hoch wie bei Holz (270 °C), so dass die Schafwolldämmung ohne zusätzliche Brandschutzmittel auskommt. Ihre Wärmeleitfähigkeit liegt je nach Produkt zwischen 0,033 und 0,042 W/mk. Schafwolle erreicht damit ähnliche Werte wie beispielsweise Zellulose-Dämmung.

Herstellung

Die Herstellung von Schafwolldämmung unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller. Wir vertreiben die Schafwolldämmung von Isolena. Isolena verwendet ausschließlich Schurwolle von lebenden Schafen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Die Wolle wird durch ein eigens von Isolena entwickeltes und patentiertes Verfahren namens Ionic Protect® biozidfrei vor negativen Einflüssen geschützt. Dabei handelt es sich um eine elektrophysikalische Plasmabehandlung, bei der die Struktur der Wollfasern permanent fraßhemmend verändert wird und so lebenslang geschützt ist. Die Funktionalität dieses Verfahrens wurde geprüft und bestätigt (EAD und CUAP).
Auf diese Weise kommt Isolena Schafwolldämmung komplett ohne Zusatzstoffe aus und besteht zu 100 % aus Schafschurwolle. Je nach Format wird diese als lose Wolle verwendet oder zu Matten, Vliesen oder Bändern weiterverarbeitet.

Die Anwendungsmöglichkeiten von Schafwolldämmung sind breit gefächert. Durch ihre flexible Struktur passt sich die Wolle passgenau an ihre Umgebung an. Im Wandbereich kommt die Schafwolldämmung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schafwolle

Die Anwendungsmöglichkeiten von Schafwolldämmung sind breit gefächert. Durch ihre flexible Struktur passt sich die Wolle passgenau an ihre Umgebung an. Im Wandbereich kommt die Schafwolldämmung sowohl im Innen- als auch im Außenbereich zum Einsatz. Auch Böden und Akustikdecken können problemlos mit Schafwolle gedämmt werden. Für kleinere Zwischenräume und Spalten kann die Schafwolle in Form eines Fugenbandes eingesetzt werden und auch Dächer können mit dem Naturstoff schall- und wärmeisolierend gedämmt werden. Je nach Einsatzgebiet kommt die Schafwolle daher als Matte, Filz, Trittschalldämmung, Fugenband oder als lose Wolle zum Einsatz.

Eigenschaften von Schafwolle

Schafwolle bringt von Natur aus einige positive Eigenschaften mit sich:

  • Luftreinigend
    Schafwolle enthält Keratin, eine Eiweißsubstanz, welche in der Lage ist, unangenehme Gerüche und Schadstoffe selbst in sehr hohen Konzentrationen aufzunehmen und in unschädliche Stoffe umzuwandeln. Schadstoffe wie beispielsweise Formaldehyd werden auf diese Weise schnell und effizient aus der Raumluft gefiltert.
  • Feuchtigkeitsregulierend
    Im Gegensatz zu konventionellen Dämmstoffen, ist Schafwolle in der Lage große Mengen Feuchtigkeit aufzunehmen, zu speichern und sie bei fallender Umgebungsfeuchtigkeit wieder abzugeben. Dabei kann Schafwolle bis zu 33 % ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dabei ihre Dämmeigenschaften einzubüßen.
  • Kein Nährboden für Schimmelpilze
    Obwohl die Schafwolldämmung eine große Menge Feuchtigkeit aufnehmen kann, schimmelt sie nicht. Die Eiweißfasern bieten keinen Nährboden für Schimmelpilze.
  • Nachwachsend
    Bei Schafwolle handelt es sich um einen nachwachsenden Rohstoff. Schurwolle wird von lebenden Schafen gewonnen und wächst ständig nach.

Bauphysikalische Eigenschaften

Bei Schafwolle denken die wenigsten zuerst an einen Baustoff. Doch Schafwolle bringt erstaunliche bauphysikalische Eigenschaften mit sich. Ihre Selbstentzündungstemperatur liegt mit 560 - 600 °C etwa doppelt so hoch wie bei Holz (270 °C), so dass die Schafwolldämmung ohne zusätzliche Brandschutzmittel auskommt. Ihre Wärmeleitfähigkeit liegt je nach Produkt zwischen 0,033 und 0,042 W/mk. Schafwolle erreicht damit ähnliche Werte wie beispielsweise Zellulose-Dämmung.

Herstellung

Die Herstellung von Schafwolldämmung unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller. Wir vertreiben die Schafwolldämmung von Isolena. Isolena verwendet ausschließlich Schurwolle von lebenden Schafen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Die Wolle wird durch ein eigens von Isolena entwickeltes und patentiertes Verfahren namens Ionic Protect® biozidfrei vor negativen Einflüssen geschützt. Dabei handelt es sich um eine elektrophysikalische Plasmabehandlung, bei der die Struktur der Wollfasern permanent fraßhemmend verändert wird und so lebenslang geschützt ist. Die Funktionalität dieses Verfahrens wurde geprüft und bestätigt (EAD und CUAP).
Auf diese Weise kommt Isolena Schafwolldämmung komplett ohne Zusatzstoffe aus und besteht zu 100 % aus Schafschurwolle. Je nach Format wird diese als lose Wolle verwendet oder zu Matten, Vliesen oder Bändern weiterverarbeitet.

Zuletzt angesehen